www.patric-wagner.info

Der Trafo

phoca thumb l trafoHier zeige ich den Transformator, den ich seit einigen Jahren für meine GAMA Rennbahn einsetze. Aus unzähligen Berichten und Erfahrungen habe ich erfahren, dass sehr viele andere Transformatoren ausgeliefert worden sind. Grundsätzlich ist jede Form von Gleichspannung möglich.

Hersteller dieser Version ist die Firma Bühler Trafo. Diese Version verfügt über einen 4-stufigen Wahlschalter. Die Spannungen liegen zwischen 8-14V. Die Fahrspuren könnten mit diesem Modell unabhängig betrieben werden, sofern die Anschlussgerade für diesen Betrieb umgebaut wird.

 

 

 

 

 

 

 

Die Regler

phoca thumb l reglerAn dieser Stelle dürfen natürlich in meiner Vorstellung dieses Rennbahnsystems nicht die Regler fehlen. Auch wenn mir bewusst ist, dass diese nicht zur Spitzenklasse gehören. Aber das Wichtigste: Sie funktionieren!

Der Regelbereich liegt zwischen 0 und 35 Ohm. Das liegt meines Wissens im normalen Bereich, in dem auch die heutigen Regler arbeiten. Bei längerem Gebrauch kann diesen Objekten schon ein wenig warm am Händchen werden. Nach einer kurzen Pause haben sich die "Handwärmer" dann wieder abgekühlt und können weiterhin genutzt werden.

Ausgeliefert wurden diese Handquetschen als 2 - und 3 - Leitersystem. Die Version mit den 3 Leitern verfügen über eine "dynamische Bremse". Welche Funktionsweise dahinter steckt werde ich noch genauer herausfinden. Aber ich vermute einmal, dass beim Loslassen des Drückers im Motor ein Gegenstrom erzeugt wird, der sich dann auf das Bremsverhalten des Fahrzeuges auswirkt.

Das Kunststoffchassis

phoca thumb l kunststoffchassis 1Das Kunststoffchassis wurde bei den Sportwagen eingesetzt. Der blaue Matra oder auch der Opel GT ist ein Beispiel für die Umsetzung. Ich gehe davon aus, dass dieses Chassis entwickelt worden ist, um ein günstigeres und wettbewerbsfähigeres Modell auf den Markt zu bringen. Auf den Bildern kann man auch erkennen, dass es sich hier um einen Sidewinder Antrieb handelt. Der Begriff "Sidewinder" bezeichnet die Lage des Motors im Fahrzeug. Hierbei liegt dieser quer im Boliden. Dieser hat erhebliche Vorteile für die Kraftübertragung auf die Achse und wird im modernen Slotracing überwiegend eingesetzt. Fahrzeuge mit Kunststoffchassis können immer eine 180° Wende auf der Spur fahren, da die Drehung um 360° nicht festgestellt werden kann.  Dies mag ein Grund dafür sein, dass GAMA den Beinamen Rallye gewählt hat.

Mittlerweile habe ich auch festgestellt, dass bei diesem Chassistyp verschiedene Leitkiele eingesetzt wurden. phoca thumb l kunststoffchassis 2

Der Motor

Der MotorDies ist der Motor der in den GAMA Fahrzeugen eingesetzt wurde. Hersteller war die Firma Bühler. Es besteht auch die Möglichkeit die Kontaktkohlen auszutauschen. In sehr vielem Spielzeug wurde dieser sehr robuste Antrieb eingesetzt. Hergestellt wird der Motor leider nicht mehr. Das Internet stellt allerdings sehr viele Angebote zur Verfügung. Auf verschiedenen Verkaufsplattformen kann geeignter Ersatz eingekauft werden.

Auf den Motor wurde ein Metallritzel aufgepresst. Auch der Antrieb sollte nach jahrelanger Lagerung auf dem Dachboden oder im Keller einmal gereinigt werden. Dieser kann im laufenden Betrieb einem Bad in Spiritus ausgesetzt werden. Die dunkle Verfärbung der Reinigungsflüssigkeit deutet auf die starke Verschmutzung hin. Auch mit Kontatspray kann der Motor ausgespült werden. Das Ergebnis wird ein wunderbar funktionierender Antrieb sein, der dein Fahrzeug wieder ordentlich Geschwindigkeit verleihen wird.

Das Metallchassis

Das Metallchassis in der Ansicht von unten.Das Metallchassis gehört zu den robustesten Fahrwerken, die jeweils hergestellt wurden. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, verfügen die Autos über einen Inliner Antrieb. Der Begriff "Inliner" bezeichnet die Lage des Motors. Dieser ist in Fahrtrichtung längs im Fahrzeug eingebaut. Das Getriebe besteht aus drei Zahnrädern und einem Tellerrad.

Durch die komplizierte Übersetzung des Getriebes können diese Fahrzeuge mit den Kunststoffchassis nicht mithalten. Das liegt auch am Gewicht dieses Fahrwerks.

Das Getriebe kann durch lange Lagerung auf dem Dachboden verharzt sein. Durch gründliches Reinigen mit Kontaktspray oder Einlegen in Spiritus können die alten Ölreste entfernt werden. Zum Schluss noch ein Tropfen edles Oel an die Zahnräder und schon steht einem funktionsfähigen Vergnügen nichts mehr im Wege.Das Metallchassis beim geöffneten Fahrzeug

Rennserien

Clubs + Bahnen